Logbuch 5: Chaos Kommando

Veröffentlicht am 02. November 2015

Von Moritz Schwertner (Text & Fotos), Griffin Verept und Serge De Bie (YouTube-Video)

Als Student hat man's manchmal echt gut: Ziemlich exakt 100 Jahre nach dem Ausbruch des ersten Weltkriegs sind wir,  mein Namensvetter aus dem Logbuch "Planlos" und ich, nach kurzer Absprache auf dem Weg in Richtung Balkan. Sarajevo, der Ankerpunkt, der eine der größten Katastrophen unserer Menschheitsgeschichte nach sich gezogen hat, steht ganz oben auf der Reiseagenda.

Ein wenig Land und Leute Bosniens kennenlernen, die Küste Kroatiens genießen und schlussendlich eventuell über Ungarn zurückreisen. So haben wir zwei uns das vorgestellt. Etwas über 1.000 Euro lagern abrufbereit auf dem Konto und in der Brieftasche. Gut 5.000 Kilometer, so unsere grobe Rechnung, können wir damit unluxuriös bereisen. Kein schlechter Plan bis dahin, finden wir.

Doch wie so oft ist die blanke Theorie  meilenweit entfernt von der tatsächlichen Praxis. Moritz würde mit seiner frischgemachten Gummikuh am liebsten nur durch das Dickicht des Balkans zirkeln; ich hingegen viel lieber alles an Kurven mitnehmen, was so auf dem Speiseplan der Großregion steht. Und da gibt’s bekanntlich so einiges zu entdecken. Kollegial wie wir sind treffen wir uns in der Mitte: Dort wo man gefahrlos mit unseren vollbeladenen Dickschiffen abseits der geteerten Piste fahren kann, wollen wir entlang. Alles andere bitte möglichst kurvig, schlage ich vor.

Und so machen wir von Bochum aus auf in Richtung Deutsch-Österreichischer Grenze. Das wir Zwei da die vermutlich besten zwei Wochen unseres Jahres vor uns liegen haben, ahnen wir da noch nicht…

Den gesamten Reisebericht lest ihr ab Donnerstag, den 12. November 2015, exklusiv in der neuen Motorrad News. Das monatlich erscheinende Heft gibt's an jedem gut sortierten Kiosk für faire 2,20 Euro zu kaufen.

Die Route zum nachmachen: